Abendspaziergang

Wir treffen uns alle um 19.00h in der Hotelhalle, kleiner Abendspaziergang. Hier ist es lange hell, ganz China hat Peking-Zeit - und wir sind hier weit im Westen. Eigentlich muesste es  mindestens 1 - 2 eitzonen ausmachen. Gegenueber vom Hotel beginnen die Gassen der Altstadt, rund um den Barkhor. Es herrscht geschaeftiges Treiben, einige Gassen haben Basaar-Charakter. Mir fallen auch relative viele Moslems auf (Uiguren aus Sinkiang?). Es wird gehandelt und gefeilscht, vielfaeltige Geruechen umwabern uns: Farben und Lacke, Benzin und Abgas, Gewuerze und Essensduefte sowie Klohaeuschen ... Ich stelle fest, dort ist NOCH ein Mandala-Hotel - aha, diese ist das "Old Mandala" und unseres ist das "New Mandala" - muss einem doch gesagt werden :-))

Die Sonne steht tief und laesst die gueldenen Daecher des Johkhang so richtig aufleuchten. Wir suchen uns ein huebsches Dachterrassen-Lokal und geniessen den Blick auf den Jokhang und den grossen Platz davor. Viele Moenche in dunkelroten Roben queren den Platz, die Zahl der Pilger ist abends nicht mehr so gross. Auf einmal blitzt und donnert es, dunkle Wolken ziehen auf und heftige Windboen fegen ueber die Dachterrasse. In der Ferne regnet es schon, wir seheneinen Regenbogen und auf den Bergspitzen schneit es. Wir froesteln, ein richtiger Temperatursturz treibt uns 1 Etage tiefer in das Restaurant, es fuellt sich sehr schnell. Dann kommt unser Essen: Tuna-Pizza, Yak-Steak, Gemuese-Curry ... alles sehr lecker. Wir brechen dann bald auf und kommen erstaunlicherweise noch trockenen Fusses ins Hotel!

7.8.07 08:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen